Die LöWe Ideenwerkstatt.

Das Konzept.

 

Die Ideenwerkstatt findet jeden ersten Samstag im Quartal statt. Sie bietet Zeit und (Frei)-Raum für vielfältige, interessante Themen sowie Gelegenheit zum einander kennenlernen und sich vernetzen. Die Teilnehmer gestalten das Programm gemeinsam durch ihre Beiträge und Ideen – durch Fallvorstellungen, Erfahrungsberichte, Vorträge, Supervisionsfragen, Ideenvorstellung, gemeinsames Besprechen einer „Forschungsfrage“, Ausflüge in verschiedene Beratungsansätze und vieles mehr. Diese Beiträge werden vor der Ideenwerkstatt gesammelt und geben dem Termin etwas Struktur – bei genügend Raum, spontanen Impulsen zu folgen.
Die Ideenwerkstatt zählt darüber hinaus als DGsP-Regionaltag und kann zum Erwerb von Intervisionsstunden genutzt werden.

Regelmäßig

Jeden ersten Samstag im Quartal von 9:30-17:00.

Immer anders

Mal geplant, mal aus dem stehgreif, mal theoretisch, mal praktisch und immer das, was du daraus machst.

Offen

Für LöWe-Teilnehmer und -Absolventen, DGsP-Mitglieder, Freunde… und für alle mit Neugier an systemischen, sozialen, pädagogischen oder psychologischen Themen.

Der Rahmen.

Wann ist die nächste Ideenwerkstatt?
Am Samstag, 04.01.2020
Von 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr

… und wo?
Veranstaltungszentrum Heuerschule
Heuerstraße 14A
55129 Mainz-Hechtsheim

Wie sieht’s mit Kosten aus?
Lediglich ein Kostenbeitrag von 20€ (exkl. Mittag- und Abendessen)

Du möchtest teilnehmen?
Du kannst dich direkt per Mail oder über das Kontaktformular anmelden.

Die nächste Ideenwerkstatt ist noch so lange hin, dass du Gefahr läufst, den Termin zu vergessen?
Trage dich hier ein, dann bekommst du die Einladung per Mail.

Wer darf Themen mitbringen?
Jeder! Wenn du eine Idee hast und dir Zeit für deinen Beitrag sichern möchtest, schreib uns am besten einfach eine Nachricht mit Bestsellertitel und kurzer Beschreibung!

Die nächste Ideenwerkstatt ist noch so lange hin, dass du Gefahr läufst, den Termin zu vergessen?
Trage dich hier ein, dann bekommst du die Einladung per Mail.

Was bisher geschah.

Hier findest du eine Übersicht über alle bisherigen Ideenwerkstätten.

29. Ideenwerkstatt - 05 Oktober 2019

_______________________________________________

Die Einladung

Hallo!

Wir laden dich herzlich zur 29. LöWe Ideenwerkstatt am 05. Oktober 2019 ein, wie immer von 9:30 bis 17:00 in Mainz-Hechtsheim.
Dabei verfolgen wir weiter das Konzept, dass bereits angekündigte Beiträge und mitgebrachte bis spontante Impulse die Struktur des Tages gemeinsam entlang der Interessen und Bedürfnisse der Anwesenden formen. Ronja Frölich hat bereits angekündigt, dass sie das Thema “Worst Cases in Gruppen” zum gemeinsamen Erarbeiten im Gepäck hat.

Liebe Grüße
Ronja und dein LöWe Team

_______________________________________________

Das Programm

_______________________________________________

* die Zeiten dienen als Orientierung9:30 – 10:00
Begrüßung, Zeit und Raum zum Kennenlernen, Veranstaltungsstruktur

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

10:00 – 12:00
Worst Cases in Gruppen
Ronja Frölich

Seit ich vor einem halben Jahr angefangen habe, als Psychotherapeutin in Ausbildung in der Psychiatrie zu arbeiten begegnen sie mir fast täglich: Gruppen! Kollegenrunden zum fachlichen Austausch, Supervisionen und am allermeisten Patientengruppen. Und mit den Gruppen kamen die schwierigen Situationen in Gruppen – von vergessenen Fachausdrücken über konsequente Stille bis zu Patienten, die einfach nicht mehr aufhören zu reden. Natürlich kommt man durch diese Situationen immer irgendwie durch. Doch in der Ideenwerkstatt würde ich mich den Worst Cases in Gruppen gerne noch einmal intensiver widmen und ihnen Raum geben: Zum gemeinsam zusammentragen, Haltungen entwickeln und mögliche Reaktionen im sicheren Rahmen ausprobieren.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
 

 12:00 – 13:00

Mittagspause; wahlweise Mittagessen im “La Siciliana”
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
 

13:00-16:30
Ideenmarktplatz: Suche/Biete
Wer hat denn gerade was dabei, was andere vielleicht interessiert? Und wer interessiert sich vielleicht für etwas, was ein anderer zufälligerweise im Gepäck haben könnte? Oder gibt es gerade eine Diskussions- oder Supervisionsfrage, in die man sich gerne mit einer Kleingruppe vertiefen würde? Ob vorbereitet und wohlüberlegt – hier ist Zeit für Impulse und Ideen von und für die Gruppe.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
16:30 – 17:00
Metalog
Zeit für Abschlussgespräche und Prozessbetrachtung
 

_______________________________________________

Der Rückblick

_______________________________________________

Frage, die sich durch die gesamte Runde zog, wurde von allen Anwesenden am Ende der Selbstkundgabe eine Eingangsrundenfrage an die nächste Person gestellt, sodass alle am Ende eine andere Frage beantwortet hatten. Weiter ging es dann mit dem Thema Gruppen: Es wurden zwei konkrete Fälle besprochen, wobei die erste Fallbesprechung im klassischen Stil gehalten und sich auf die Geschichte des Fallgebers konzentriert wurde, während die zweite Fallbesprechung im Kontrast systemischer gestaltet wurde und die Beziehung des Fallgebers zum Fall untersucht und hinterfragt wurde.

Nach der Mittagspause ergaben sich zwei Gruppen: In der einen wurde das Thema “Ich und die Gruppe” individuell spielerisch bearbeitet, in der anderen wurde untersucht, wie man Prinzipien aus Vertrieb und Marketing nutzen kann, um in therapeutischen, beraterischen und supervisiorischen Kontexten auch zuerst umbequeme Interventionen und Ideen schmackhaft zu machen. Daraus ergab sich ein Impuls zu den Nutzenarten nach Vershofen, die an den Vertriebsstrategien von LöWe direkt ein praktisches Beispiel fanden. Eine überraschende Erkenntnis war, dass die Teilnehmenden bemerkten, dass sie alle in ihrer täglichen Arbeit Vertriebsstrategien nutzen und ihnen das Thema deshalb bereits viel näher ist, als gedacht.
Zuletzt wurde die Abschlussrunde wieder gestaltet wie die Eingangsrunde: Reihum wurde die Abschlussrundenfrage des Vorgängers beantwortet und eine neue an die nächste Person weitergereicht.

28. Ideenwerkstatt - 07 Juli 2019

_______________________________________________

Die Einladung

_______________________________________________

Hallo!

Wir laden dich herzlich zur 28. LöWe Ideenwerkstatt am 06. Juli 2019 ab 09:30 Uhr in Mainz-Hechtsheim ein!
Elke Mailänder hat uns bereits angekündigt, dass sie einen Beitrag gestaltet: “ICH – DU – WIR in Bewegung, Raum und Kommunikation – Sensibilisierung der Wahrnehmungsfähigkeit” – eine genaue Beschreibung gibt es weiter unten im Programm. Darüber hinaus nehmen wir uns auch wieder ausreichend Zeit und Raum für (Supervisions-)Fragen, Ideen und Impulse, die du oder andere mehr oder weniger spontan einbringen.

Liebe Grüße
Ronja und dein LöWe Team

_______________________________________________

Das Programm

_______________________________________________

* die Zeiten dienen als Orientierung
9:30 – 10:00
Begrüßung, Zeit und Raum zum Kennenlernen, Veranstaltungsstruktur

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

10:00 – 12:00
ICH – DU – WIR in Bewegung, Raum und Kommunikation – Sensibilisierung der Wahrnehmungsfähigkeit
Elke Mailänder

Mein Name ist Elke Mailänder und bin fasziniert davon, wie wir Menschen in unterschiedlichen Situationen und Orten miteinander in verbalen und non-verbalen Kontakt treten, wie wandlungsfähig wir dabei sind, was uns antreibt oder hemmt und auch, welch unterschiedliche Präferenzen im (Selbst-)Ausdruck wir haben.
Ständig sind wir in Kontakt mit unserer physischen oder/und sozialen Umwelt. Die Wechselbeziehungen zwischen uns bestehen immer, werden aber in der Regel nur in besonders intensiv erlebten Momenten mit erhöhter Aufmerksamkeit wahrgenommen. In diesen intensiven Momenten wird sich der Mensch seiner selbst und seiner Situation bewusst(er). Diese besonderen Momente, die z.B. John Dewey als ästhetische Erfahrungen von den beiläufigen, unvollständigen Erfahrungen des Alltags abgrenzt, sind nicht nur als (selbst)bildend, sondern auch als besondere Erfahrungsmomente, in welchen Lebensfreude und Lebensqualität bewusst werden, zu beschreiben.
In einem kurzweiligen und praktisch angelegten Workshop lade ich euch ein zu einer bewegten und kreativen Sensibilisierung der (Selbst-)Wahrnehmung – ausgehend vom ICH, hin zum Du und zum WIR (Gruppe) und in den Raum. Wir wecken den kreativen Geist für neue Möglichkeiten des Selbstausdrucks und steigern Flexibilität, Spontaneität, Authentizität und Selbstgenuss. Dabei nehmen wir uns Raum für die Reflexion des Erlebten.

Ziele:
– Sensibilisierung der (Selbst-/Fremd-)Wahrnehmung
– Aufmerksamkeitsschulung: Innehalten und Reflektion
– In Kontakt kommen und bei sich bleiben
– Entdeckung von individuellen Ausdruckspotential
– Gruppendynamik mal anders …

Bequeme Kleidung und flache Schuhe sind von Vorteil, denn wir werden meist in Bewegung sein. Alle Übungen sind einfach gehalten und finden in der Gruppe statt. Vorerfahrungen sind keine nötig.

 
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
 

12:00 – 13:00
Mittagspause; wahlweise Mittagessen im “La Siciliana”
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
 
13:00-16:30
Ideenmarktplatz: Suche/Biete
Wer hat denn gerade was dabei, was andere vielleicht interessiert? Und wer interessiert sich vielleicht für etwas, was ein anderer zufälligerweise im Gepäck haben könnte? Oder gibt es gerade eine Diskussions- oder Supervisionsfrage, in die man sich gerne mit einer Kleingruppe vertiefen würde? Ob vorbereitet und wohlüberlegt – hier ist Zeit für Impulse und Ideen von und für die Gruppe.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
16:30 – 17:00
Metalog
Zeit für Abschlussgespräche und Prozessbetrachtung

 

 

_______________________________________________

Der Rückblick

_______________________________________________

Der Vormittag stand groß unter dem Motto der Wahrnehmung. “Mal doch mal dein Gegenüber, ohne dabei aufs Blatt zu schauen! Und lass dich auf diese Art von drei Leuten malen – welches Bild entspricht dir heute am meisten und warum?” – nachdem die Teilnehmer auf diese Weise schon ins Wahrnehmungsfeld von einander gerückt wurden, ging es mit der Wahrnehmung in der Gruppe weiter: Da wurden Impulse bemerkt, unterdrückt und weitergegeben, andere heimlich oder offen beim Umherlaufen im Raum beobachtet, sich groß und klein gemacht, Menschen blind geführt, Nähe und Distanz ausgehandelt und noch so vieles mehr. Und mit jeder neuen Anweisung zum sich miteinander Bewegen entstanden neue Erfahrungsräume in Bezug auf sich selbst, die Gruppe und den Raum. Am Nachmittag war die Zeit der großen Gruppe vorüber, die Interessen wurden diverser. Durch Angebot und Nachfrage entstanden so im Aushandlungsprozess der Großgruppe verschiedene Inputs und Workshops für den Nachmittag: “WIng Tsun und was sich daraus für Gesprächsführung ableiten lässt” lief parallel zu einer Gesprächsgruppe zur Frage, “wie man am besten durch sein Leben navigiert und welche Metaphern man Klienten im Coaching-Kontext in Bezug auf diese Frage anbieten kann”. Diese Frage wurde in einer zweiten Runde weitergeführt mit dem Ausprobieren spezieller Techniken weitergeführt, während gleichzeitig das Thema “Wie führe ich, wie folge ich?” mit Methoden aus dem Vormittag vertieft wurde. Und am Ende fanden sich doch wieder alle in der großen Runde zusammen, um die einzelnen Elemente des Tages, wie des Gesamtprozess zu reflektieren.

27. Ideenwerkstatt - 06 April 2019

_______________________________________________

Die Einladung

_______________________________________________

Hallo!

Wir laden dich herzlich zur 27. LöWe Ideenwerkstatt am 06. April 2019 ab 09:30 Uhr in Mainz-Hechtsheim ein!
Diese unterscheidet sich in ihrer Form komplett von der letzten Ideenwerkstatt. Rückblickend hatten wir in dieser schon fast ein Open-Space-Format: Viele sich immer wieder neu formierende Gruppen beschäftigten sich parallel zueinander mit mehr als zehn Themen und Workshops. Immer wieder musste man sich zwischen Themen und Workshops entscheiden. Im Kontrast dazu muss bei der kommenden Veranstaltung niemand schwere Entscheidungen für Angebot A oder B oder doch C treffen. Wie in der unsprünglichsten Variante der Ideenwerkstatt führen uns drei spannende wie vielfältige Beiträge durch den Tag. Die Themen sind:
“Selbstsupervision”, “Arbeit mit Bildern” und “Interkulturelle Kommunikation“. Dabei werden wir natürlich auch nicht den Metaprozess der Ideenwerkstatt an sich aus den Augen verlieren – mehr dazu unten im Programm.

Falls noch nicht geschehen, freuen wir uns auf deine Anmeldung per Mail!

Liebe Grüße

 

_______________________________________________

Das Programm

_______________________________________________

9:30 – 10:00
Begrüßung, Zeit und Raum zum Kennenlernen, Veranstaltungsstruktur

10:00 – 11:45
Am Rad drehen – Eine Drehscheibe zur Selbstsupervision in Beratungskontexten
Eva Steffgen

Meine Großeltern hatten Hühner. Einmal beobachtete ich ein Huhn, dass hinter einem Zaun ein paar Körner erspäht und versucht ranzukommen. Es hat Hunger und versucht auf die andere Seite zu gelangen. Es fängt wild an, mit den Füßen zu scharren und gegen den Zaun zu hacken. Das Huhn wird von Versuch zu Versuch verzweifelter – das Huhn dreht sprichwörtlich am Rad. Wäre das Huhn drei Schritte zurückgegangen, hätte es feststellen können, dass der Zaun nur einen Meter breit ist – drei Schritte zurück und schon ergibt sich eine andere Perspektive.
In meinen Beratungskontexten verwandle ich mich von Zeit zu Zeit in dieses Huhn und drehe am Rad. Also habe ich mich gefragt, wieso nicht ein Rad entwickeln, an dem ich wieder mächtig drehen kann? Ich möchte euch herzlich dazu einladen, mit meinem Rad zur Selbstsupervision zu experimentieren, Fälle mitzubringen, zu reflektieren und das Rad gemeinsam mit eurer Expertise weiterzuentwickeln.

11:45 – 12:00
Metalog
Zeit für Zwischengespräche und Prozessbetrachtung

12:00 – 13:00
Mittagspause; Zeit für Austausch und Vernetzung, wahlweise Mittagessen im “La Siciliana”

14:45-15:00
Die Farbe von Wasser
Sascha Rüger

Folgt man den Erkenntnissen der Neurowissenschaft, wird unser Denken und Handeln weitaus mehr durch Bilder geleitet, als bisher angenommen. Innere Bilder werden im am stärksten vernetzten assoziativen Bereich des Gehirns gebildet. Der Hirnlappen übernimmt dabei eine große Rolle und seine Strukturen werden bereits während der frühen Kindheit und der folgenden Sozialisation bestimmt. Mit Hilfe dieser inneren Bilder entscheidet ein Mensch, was ihm wichtig ist, womit er sich beschäftigt, wofür er sich einsetzt, worauf er seine Aufmerksamkeit fokussiert und wie er seine Vorstellungen umsetzt [1]. Nach Bucci sind Bilder der Schlüssel zum Unterbewussten, durch sie erfolgt seine Aktivierung [2]. Für die Aktivierung des Unterbewusstseins sind für mich Farben, bzw. das selbst Gestalten das Mittel der Wahl. Ich würde mit Euch mit diversen Farben (Acryl, Buntstifte; Woddies usw.) den Versuch starten und mit Euch malen (Rakel und Pinsel werde ich auch mitbringen). Zusätzlich werde ich Ginas Bildkarten und Inner Achtive Cards mitbringen und schauen, ob und wie wir Sie in den Prozess miteinbringen. Ob Ihr Euch Euer eigenes Kraftspendebild malt, oder einfach schaut, was sich entwickelt; ich bin gespannt. Mein Anliegen wäre lediglich, für das Fazit meines Praxisberichtes von Euch einen kleinen Input zu bekommen.

[1] Vgl. Hüther, G (o.A.): Die Ausbildung von Metakompetenzen und Ich-Funktionen während der Kindheit. S. 7
[2] Vgl. Bucci in Tschacher, W. & Storch, M. (2009): Vom Embodiment-Konzept zur körperzentrierten Psychotherapie. S.14

14:45 – 15:00
Metalog
Zeit für Zwischengespräche und Prozessbetrachtung

15:00 – 16:45
Kultur und Kommunikation: wie unsere Herkunft unsere Sichtweise beeinflusst
Hanna Haerig

Was ist eigentlich Kultur? Was macht die Kommunikation zwischen Angehörigen verschiedener Kulturen so besonders und wie kann ich meine eigene kulturelle Herkunft reflektieren?

16:45 – 17:00
Metalog
Zeit für Abschlussgespräche und Prozessbetrachtung

 

_______________________________________________

Der Rückblick

_______________________________________________

folgt

26. Ideenwerkstatt - 05. Januar 2019

_______________________________________________

Die Einladung

_______________________________________________

Hallo!

Wir laden dich herzlich zur 26. LöWe Ideenwerkstatt am 05. Januar 2019 ab 09:30 Uhr in Mainz-Hechtsheim ein!

Eine der beliebten Silvestertraditionen ist das Bleigießen: Blei wird erhitzt und man schaut, welche Formen sich ergeben, wenn man es in kaltes Wasser gießt und orakelt daraus für das kommende Jahr. Statt Blei bringt uns Irmela zur Ideenwerkstatt Salzteig mit. Und statt auf den Zufall zu vertrauen, wird dieser dann gezielt in Form gebracht – mehr dazu unten im Programm.

Und ansonsten sind wir gespannt, welche Neujahrsinspirationen uns erwarten. Falls du dir darunter noch nichts ganz Konkretes vorstellen kannst: Welches Konzept, welche Idee, welches Buch, welches Spiel, welches Video, welche Materialen haben dich letztes Jahr inspiriert oder könnten Inspiration für 2019 liefen? Und was noch? Bring deine Inspirationen mit und teile sie mit der Gruppe. Oder nutze die Gruppe und hole dir Inspirationen, vielleicht zu einem Fall, einer Frage oder einem Thema, das dich umtreibt.

Falls noch nicht geschehen, freuen wir uns auf deine Anmeldung per Mail!

Liebe Grüße

dein LöWe Team

_______________________________________________

Das Programm

_______________________________________________

9:30 – 10:30
Begrüßung, Zeit und Raum zum Kennenlernen, Veranstaltungsstruktur – spontane Impulse, weitere Beiträge und Ideen können bei der Eingangsrunde kundgetan werden.

10:30 – 12:00
Der Vormittag ist der Erkundung der Neujahrsinspirationen gewidmet. Welche Inspiration hast du für das kommende Jahr, welche kannst du mit den anderen teilen? Eine Methode, ein Gedanke, ein Fall, eine Idee? Irmela hat schon mal was mitgebracht, ansonsten sind wir gespannt, was wir gemeinsam zusammentragen.

Irmela Freising: “Miniaturskulpturen & innere Monster – ein Experiment”

Wie können wir mit möglichst einfachen Mitteln “Miniaturskulpturen” bzw. “innere Monster” mit einer Gruppe selber herstellen, um damit Methoden zu erarbeiten? Welche Methoden entwickeln wir damit? Ich möchte mit der Gruppe verschiedene Figuren aus Salzteig herstellen. Danach soll der Arbeitsprozess reflektiert werden und ein Austausch darüber stattfinden. Die Figuren aus Salzteig werden in Backöfen gebrannt, damit man sie benutzen kann. Anschließend werden alle Figuren in der Mitte aufgestellt und gemeinsam sollen Ideen erarbeitet werden, wie man die Figuren methodisch einsetzen kann.

12:00 – 13:00
Mittagspause; Zeit für Austausch und Vernetzung

13:00-16:30
In gewohnter Manier bauen wir den Nachmittag auf Grundlage des Vormittags auf und schaffen den Raum, interessante Themen zu vertiefen und auszuprobieren. Irmela hat bereits angeboten, die Arbeit mit den Salzteigfiguren im kleinen oder großen Rahmen fortzuführen. Die weiteren Angebote werden wir dann gemeinsam im Prozess entwickeln,

16:30 – 17:00
Prozessrekapitulation, Ausklang & Abschied

_______________________________________________

Der Rückblick

_______________________________________________

Was für eine tolle Ideenwerkstatt das gestern war, wir waren selbst ganz erstaunt, wie gut der gesamten Gruppe dieser Tag gelungen ist! Hätte jemand versucht, das so planen, wäre er wohl kolossal gescheitert. Was hatten wir denn gestern alles?

*Zweimal Salzteig: Zuerst Figuren formen und brennen, dann Methoden entwickeln, wie man mit diesen weiterarbeiten kann
*Mehrere Fallsupervisionen aus verschiedensten Bereichen
*Gespräche über die (Möglichkeit zur) Echtheit therapeutischer Beziehungen
*Gemeinsames Summen als kleiner Pinguintrupp vorm Mittagessen
*Sammlung verschiedener Supervisionsschemata
*Zweifaches Tarotkartenlegen: Vom Hier zum Ziel in der einen, Jahreskartenziehen in der anderen Gruppe
*”Das Licht und die Leere – eine Weihnachtsgeschichte” mit anschließenden Gesprächen
*dreimal hintereinander in wandelnder Besetzung “Kampfsport und warum es keinen Sinn macht, sich auf Probleme zu fokussieren”
*Jahresrück- und -ausblicke malen
*Vorstellung des Brainforest

… und zwischendrin natürlich noch die vielen kleinen Gespräche und vielleicht auch Themen, die ich gar nicht mitbekommen habe? Wenn ich etwas vergessen habe, gerne ergänzen

25. Ideenwerkstatt - 06. Oktober 2018

_______________________________________________

Die Einladung

_______________________________________________

Hallo!
Du hast dich bereits für die Ideenwerkstatt angemeldet? Dann findest du weiter unten eine Inspiration zur Einstimmung auf die Veranstaltung. Noch nicht? Dann lies direkt weiter:

Die Carl-Auer Akademie und LöWe® koppeln sich, um im Rahmen der LöWe® Ideenwerkstatt am 06.10.2018 ein neues Format in die Welt zu bringen, dessen Weiterführung an anderen Instituten ins Auge gefasst ist.
Thema: Spiritualität und Übersinnliches in Therapie und Beratung
Es gibt viele Ansätze, Menschen in ihrer persönlichen Entwicklung zu unterstützen. Einige basieren auf wissenschaftlich-empirischen Methoden und Wirkmodellen, andere operieren mit Begriffen wie „Energie“, „Geist“ und „Aura“. Was davon hat etwas in der Beratung zu suchen? Ist es verantwortungslos, Menschen mit „Unerklärlichem“ helfen zu wollen? Oder ignorant zu leugnen, dass im Menschen mehr schlummert, als man rational erklären kann?

Form und Ablauf:
Wir wagen uns hinein in die Wachstumszone und öffnen den Raum für Diskussionen und Erfahrungen zu diesem Thema. Dabei bleiben wir dem Prinzip unserer Ideenwerkstatt treu: Die Ideenwerkstatt ist das, was ihr durch eure Beiträge daraus macht!

Am Vormittag wird die Diskussion zum Thema Spiritualität und Übersinnliches in Beratung und Therapie von Matthias Ohler, Geschäftsleiter der Carl-Auer Akademie und des Carl-Auer Verlags, moderiert. Am Nachmittag wechseln wir die Ebene, gehen in die Praxis zum Thema und öffnen den Raum für Erfahrungen und Experimente mit dem Thema.

_______________________________________________

Das Programm

_______________________________________________

9:30 – 10:30
Begrüßung, Zeit und Raum zum Kennenlernen, Veranstaltungsstruktur – spontane Impulse, weitere Beiträge und Ideen können bei der Eingangsrunde kundgetan werden.

10:30 – 12:00
Diskussion und Sammlung der Themen rund um das Thema Spiritualität in Therapie und Beratung

12:00 – 13:00
Mittagspause; Zeit für Austausch und Vernetzung

13:00-16:30
Workshops und Gesprächsrunden zu verschiedenen Themen: Schweigen, Gebet, Reiki, (konstruktivistische) Tarotkarten, Gospelsingen

16:30 – 17:00
Prozessrekapitulation, Ausklang & Abschied

_______________________________________________

Der Rückblick

_______________________________________________

Zum Nachhören: Statements der Anwesenden zum Thema “Spiritualität und Übersinnliches in Beratung und Therapie”

24. Ideenwerkstatt - 07. Juli 2018

_______________________________________________

Die Einladung

_______________________________________________

Hallo!

Wir laden dich herzlich zur 24. LöWe Ideenwerkstatt am 07. Juli 2018 ab 09:30 Uhr in Mainz-Hechtsheim ein!

Nachdem sich die letzte Ideenwerkstatt rund um das Thema Weiblichkeit gedreht hat, steht die kommende nun unter dem Banner von Gestalten und Entwickeln: Am Vormittag stellt Alexandra Ruoff vor, wie sie Lebensfragen und Leinwände miteinander verbindet. Nach dem Mittagessen gibt es dann einen kurzen Einblick in das LöWe Lernzentrum aus dem LöWe Team und Ronja Frölich lädt ein, selbst Methoden, Techniken und Interventionen für die eigene Praxis zu erfinden und weiterzuentwickeln. Ausführlichere Beschreibungen der einzelnen Punkte findest du weiter unten im Programm.

Wir freuen uns über deine Anmeldung per Mail und auf eine kreative Ideenwerktstatt.

Liebe Grüße

dein LöWe Team

_______________________________________________

Das Programm

_______________________________________________

9:30 – 10:00
Begrüßung, Zeit und Raum zum Kennenlernen, Veranstaltungsstruktur. Spontane Impulse, weitere Beiträge und Ideen können bei der Eingangsrunde kundgetan werden.

10:00 – 12:00
“Kreativ intuitiv phantasievoll Neuland erwecken?“
Alexandra Ruoff

Ich heiße Alexandra und bin intuitive Künstlerin und Lebensgestalterin. Ich möchte in der Ideenwerkstatt Euch erzählen und inspirierend zeigen, wie ich Lebensfragen ganz bewusst auf der Leinwand in kreative Schätze verwandle. Und gemeinsam werden wir noch eine kreative Schreib/MalÜbung machen, in der kreative phantasievolle Sichtweisen und Ermutigungen neu entdeckt und erforscht werden können. Ich freue mich auf aufgeschlossene neugierige Lebensentdecker und ein kreatives phantasievolles Miteinander. Wer Malstifte und Papier hat, kann sie gerne mitbringen. Ich bringe auch noch Stifte mit.

12:00 – 13:00
Mittagspause; Zeit für Austausch und Vernetzung, wahlweise Mittagessen im “La Siciliana”

13:00 – 13:30
Ein kurzer Einblick in das LöWe Lernzentrum

Mit dem Thema Blended Learning begleitet das LöWe Lernzentrum als digitale Lernplattform die neuen Kurse und wächst dabei beständig. Auch wenn das Projekt noch in der Entwicklung ist, möchten wir euch kurz hinter die Kulissen schauen lassen und einige Möglichkeiten der Plattform zeigen.

13:30 – 15:30
Ein Baukasten für Werkzeugmacher
Ronja Frölich

In diesem Beitrag geht es nicht darum, eine bestimmte Methode, Technik oder Intervention kennenzulernen, sondern sich darin zu üben, bewährte Methoden, Interventionen usw. abzuwandeln, anzupassen oder direkt eigene neu zu erfinden. Zu diesem Zweck habe ich einen “Baukasten für Werkzeugmacher” entwickelt, den ich zur Ideenwerkstatt mitbringe und den ihr auf Herz und Nieren testen könnt.

15:30 – 17:00
Weitere Impulse, Prozessrekapitulation, Ausklang & Abschied

23. Ideenwerkstatt - 07. April 2018

_______________________________________________

Die Einladung

_______________________________________________

Hallo!

Wir laden dich herzlich zur 23. LöWe Ideenwerkstatt am 07. April 2018 ab 09:30 Uhr in Mainz-Hechtsheim ein!

Den Einstieg in den Tag macht Verena Ewald mit einem Beitrag zu einem Thema “Hast du deine Tage?”  – mehr dazu weiter unten im Programm.

Am Nachmittag ist Zeit und Raum für spontane Impulse, die sich aus dem Vormittag – oder aus dem Nichts – ergeben. Hier können Fälle eingebracht, die aktuellen Lieblingsinterventionen vorgestellt oder Themen, die gerade begeistern, verbreitet werden. Kurzentschlossene können also gerne Beiträge für den Nachmittag mitbringen.

Wir freuen uns über deine Anmeldung per Mail und auf eine kreative Ideenwerktstatt.

Liebe Grüße

dein LöWe Team

_______________________________________________

Das Programm

_______________________________________________

9:30 – 10:00
Begrüßung, Zeit und Raum zum Kennenlernen, Veranstaltungsstruktur. Spontane Impulse, weitere Beiträge und Ideen können bei der Eingangsrunde kundgetan werden.

10:00 – 13:00
“Hast du deine Tage?“
Verena Ewald

Wer hat diese Frage nicht schon mal gehört, gestellt oder zumindest gedacht? Was für Assoziationen kommen da hoch und welche Gefühle löst dieses Thema in dir aus? Vor einem halben Jahr traf mich diese Thematik so unverhofft wie vielleicht dich gerade. Eine Freundin empfahl mir nach einem guten Gespräch einen Podcast, mit dem alles begann. “Die Tage sind halt 5 Tage im Monat“, dachte ich, “und das ist auch gut so.“ Falsch gedacht! Dieser Podcast war ein Augenöffner für ein Thema, von dem ich nicht wusste, dass es überhaupt meines ist und ich mir (ohne es zu wissen) schon lang Antworten dazu gewünscht hatte:

  • Wie beeinflusst der weibliche Zyklus dein Leben und was hat das mit Jahreszeiten zu tun?
  • Was bedeutet der weibliche Zyklus für die Gesellschaft, das Berufleben und die Zusammenarbeit in Teams? 
  • Warum haben Männer oftmals einen klareren impliziten Blick von außen auf den weiblichen Zyklus und wie kann das Explizieren und Thematisieren in jeder Art von Beziehung aussehen? 
  • Mit welcher Haltung stehst du dem Thema gegenüber?
  • Wie kannst du als Frau deinen Zyklus für dich arbeiten lassen und die Energien für dich nutzbar machen bzw. als Mann dieses Wissen für dich nutzbar machen?

Was ich im letzten halben Jahr darüber gelernt und erfahren hab, möchte ich mit euch in der kommenden Ideenwerkstatt teilen. Wo auch immer der Flow hingeht, die Basis für diesen Beitrag ist der Ansatz von Miranda Gray, die sich schon seit über fünfzehn Jahren mit diesem Thema beschäftigt.

Ich freue mich, euch diese Perspektive vorzustellen und gemeinsam mit euch dazu zu arbeiten und zu diskutieren. 

13:00 – 14:00
Mittagspause; Zeit für Austasuch und Vernetzung, wahlweise Mittagessen im “La Siciliana”

14:00 – 16:30
Zeit und Raum für spontane Impulse: Fälle einbringen, Lieblingsinterventionen vorstellen, Übungen anleiten und Themen, die gerade begeistern, verbreiten

16:30 – 17:00
Prozessrekapitulation, Ausklang & Abschied

22. Ideenwerkstatt - 06. Januar 2018

_______________________________________________

Die Einladung

_______________________________________________

Hallo!

Wir laden dich herzlich zur 22. LöWe Ideenwerkstatt am 06. Januar 2018 ab 09:30 Uhr in Mainz-Hechtsheim ein!

Dich erwarten Beiträge aus ganz verschiedenen Bereichen: Stefan Pätz stellt das Filmprojekt Satu & Helm – Helm & Satu von Beziehungsweise(n) vor, Svenja Potthoff und Romi Preiter nehmen das Thema Auftragsklärung genau unter die Lupe und Oliver Tiemann läd ein, sich mit dem Dialog als Methode für große Gruppen zu beschäftigen – wenn du für diesen Beitrag ein Diskussionsthema mit Biss hast, schick es per Mail an Oliver!

Kurzentschlossene können weitere Themen wie immer zu Beginn der Ideenwerkstatt einbringen.

Falls noch nicht geschehen, freuen wir uns auf deine Anmeldung per Mail!

Liebe Grüße

Ronja und das LöWe Team

_______________________________________________

Das Programm

_______________________________________________

9:30 – 10:00
Begrüßung, Zeit und Raum zum Kennenlernen, Veranstaltungsstruktur. Spontane Impulse, weitere Beiträge und Ideen können bei der Eingangsrunde kundgetan werden.

10:00 – 11:30
Satu & Helm – Helm & Satu
Film & Projektvorstellung
Stefan Pätz

Das Ehepaar Satu & Helm Stierlin (Satuila & Wilhelm Paul) hat mit seinem Lebenswerk nicht nur wertvolle Pionierarbeit für die Familientherapie und die heutige systemisch(er) denkende Welt geleistet, sondern auch viele Menschen inspiriert und berührt.

Die Filmemacherin Laura Strümpfel hat dieses Paar begleitet und beschäftigt sich in ihrem Film damit, wie die beiden das Konzept der bezogenen Individuation selbst bis ins Alter leben. Welchen Idealen, Krisen und Entwicklungen sieht sich dieses Paar im Laufe seines Lebens bis ins hohe Alter gegenüber – zumal es sich auch beruflich intensiv mit dem Thema „Beziehungen“ beschäftigt?

Die gemeinnützige Genossenschaft Beziehungsweise(n) hat die Umsetzung dieses Filmprojektes ermöglicht. In der Veranstaltung geben wir einen Einblick in den Entstehungsprozess des Films und zeigen im Rahmen einer Vorpromotion 20minütiges Bonusmaterial, das sich mit der Entwicklung der systemischen Szene in und um Heidelberg befasst. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, das gemeinnützige Projekt mit Spenden zu unterstützen.

11:30 – 13:00
Der verschwundene Auftrag
Was ist eigentlich der Auftrag? Und was ist nochmal das Anliegen?
Svenja Potthof und Romi Preiter

Um diese Fragen besser beantworten zu können, möchten wir ein kleines „Helferlein“ für genau diese entwickeln. Um dem Mythos „Auftragsklärung“ aufzudecken, haben wir uns eine Methode überlegt, um frühzeitig zu üben “Was ist ein Auftrag? Was ist ein Anliegen?” und wie kann ich sicher sein, einen Auftrag zu bekommen und mir nicht selbst einen zu geben. Welche Fragen sind hierfür nützlich und wie schaffe ich es, keinen Auftrag in ein Anliegen hinein zu interpretieren.
Wir möchten den angehenden LöWen, aber auch den schon existierenden LöWen, eine Strategie basteln und diese in Gruppenarbeit mit ganz viel Input füllen.

 

13:00 – 14:00
Mittagspause; Zeit für Austausch und Vernetzung, wahlweise Mittagessen im “La Siciliana”

14:00 – 16:00

Der Dialog und das Feuer großer Gruppen
Eine besondere Gesprächsform zur Erzeugung von spontanen Einsichten und für überraschende, berührende und vielleicht auch magische Momente
Oliver Tiemann

Mitte der 90er Jahre kam ich mit den Ideen von Peter Senge(1) zum Aufbau „lernender Organisationen“ in Berührung. In der Folge konzentrierte ich mich auf die Gestaltung von Veränderungsprozessen in Organisationen. Der „Dialog“ war hierfür eine der, von Peter Senge vorgestellten Methoden, für die Arbeit in großen Gruppen(2) die ich in Berlin mit Fach- und Führungskräften aktiv durchführte. Als wertvoll und inspirierend habe ich die Wirkung von Dialogrunden auf die Entwicklung der Disziplinen „Team Lernen“, „Mentale Modelle“ und „Systemisches Denken“ erlebt.

In der geplanten Einführung werde ich die wesentlichen Rahmenbedienungen, Grundhaltungen und Abläufe einer Dialogrunde aufzeigen und direkt erlebbar machen. Damit das in einem knappen Zeitrahmen von 2 Stunden gelingt, benötigen wir im Wesentlichen zwei Dinge:

1. Eine neugierige, kritische und energiereiche Haltung.
2. Eine Auswahl von Themen für die „Diskussion“ die viel Energie und Konfliktstoff beinhalten.

Hier zwei Beispiele:

– Diskutieren Sie eine Richtlinie zum Umgang mit Recep Erdoğan und Donald Trump für das Außenministerium. Die Kernaussage soll auch im Wirtshaus verstanden werden. Bedenken Sie mögliche Nebenwirkungen bei einer Umsetzung.
– Wie soll die Polizei und die Justiz mit sogenannten „Gefährder“ im Jahr 2018 umgehen? Ihre Empfehlung wird im Eilverfahren noch im Januar als Verordnung verabschiedet.

Wir brauchen noch 3,4,5 weitere Themen mit Biss. Jedes Themenfeld ist geeignet. Für die weitere Vorbereitung, bitte ich Euch, mir Eure Vorschläge bis zum 28.12.17 per E-Mail an owtiemann@icloud.com zuzusenden.

Mit freudigem und neugierigem Gruß

Oliver

1 Senge, P.M. (1996) Die Fünfte Disziplin. Kunst und Praxis der lernenden Organisation. [Aus dem Amerikanischen von Maren Klostermann]. Klett-Cotta
2 Königswieser, R. & Keil, M. (2008) Das Feuer großer Gruppen – Konzepte, Designs, Praxisbeispiele für Großveranstaltungen. Klett-Cotta

16:00 – 17:00
Zeit für weitere Impulse und Neujahrsinspirationen, Prozessrekapitulation, Ausklang & Abschied

21. Ideenwerkstatt - 07. Oktober 2017

_______________________________________________

Die Einladung

_______________________________________________

Liebe KursteilnehmerInnen und AbsolventInnen, liebe KollegInnen und InteressentInnen,

wir laden dich herzlich zur 21. LöWe Ideenwerkstatt am 07. Oktober 2017 ab 09:30 Uhr in Mainz-Hechtsheim ein! Am Vormittag entführt Stefan Pätz in die Welt der akustischen Haluzinationen, den Nachmittag gestaltet Janosch Weißkircher mit seinem Beitrag zur inneren Haltung im Kampfsport.

Wenn auch du kurzentschlossen noch einen Beitrag gestalten möchtest, dir ein Fall unter den Fingernägeln brennt oder du einen Idee vorstellen willst, schreib uns einfach eine Mail.

Wir freuen uns auf deine Anmeldung per Mail!

Liebe Grüße

dein LöWe-Team

_______________________________________________

Das Programm

_______________________________________________

9:00 – 10:00
Begrüßung, Zeit und Raum zum Kennenlernen, Veranstaltungsstruktur

10:00 – 13:00 (Vormittagsblock)
Wie ist das, wenn man Stimmen hört?
„Ich höre was, was du nicht hörst und das ist…”
Stefan Pätz

Auch wenn jeder Mensch die Welt aus seiner eigenen Perspektive unterschiedlich wahrnimmt, gibt es konsensuelle Wirklichkeiten, die wir mit unseren Mitmenschen teilen. Das sind wir so sehr gewöhnt, dass es uns nicht einmal mehr bemerkenswert erscheint – wir wissen ja, was „objektive Tatsachen“ und „subjektive Vorstellungen“ sind. Doch was passiert, wenn sich uns die Welt plötzlich ganz anders darstellt als anderen, wenn wir nicht nur ein wenig anders, sondern tatsächlich etwas Anderes wahrnehmen als andere? Bei akustischen Halluzinationen (von irritierenden Geräuschen bis zum Stimmenhören) passiert genau das – mit bemerkenswerten Folgen auf Konzentration, Kognition und Kommunikation. In diesem Praxisworkshop werden akustische Halluzinationen mit technischen Hilfsmitteln und Übungen direkt erfahrbar gemacht. Die gemachten Erfahrungen werden anschließend diskutiert und auf die psychiatrische Praxis übertragen. Bei Interesse gibt es zudem einen Einblick in die aktuelle Forschung und Therapie.

13:00 – 14:00
Zeit für Austausch und Vernetzung, wahlweise Mittagessen im “La Siciliana”

14:00 – 16:30 (Nachmittagsblock)
Die Bedeutung der inneren Haltung im Kampfsport
Janosch Weißkircher

Bedauerlicherweise ist Janosch nicht mehr dazu gekommen, uns vor seinem Urlaub einen kurzen Text zu schicken. Was wir allerdings schon wissen: Er bringt seine Erfahrung als Kampfsporttrainer mit, möchte uns zur Auseinandersetzung mit dem Thema Haltung anregen und uns praktisch was ausprobieren lassen. Mehr dazu wird er uns dann vor Ort selbst sagen.

16:30 – 17:00
Prozessrekapitulation, Ausklang & Abschied

anschließend gemütliches Beisammensein (Stammtisch)

20. Ideenwerkstatt - 01. Juli 2017

_______________________________________________

Die Einladung

_______________________________________________

Gedankenspiel

Du sitzt mit einem Haufen netter Leutchen im Kreis. Ein paar kennst du, andere hast du noch nie gesehen. Jeder hat ein Thema mitgebracht, auch du. Dann ein großes Gewusel. Wer sind die Menschen hier im Raum? Welche Themen schwirren umher? Welche docken bei mir an, was macht mich neugierig, wohin zieht es mich? Es bilden sich Grüppchen.

Jemand fragt:„…und jetzt?“
„Jetzt habt ihr Zeit bis zur Mittagspause“, lautet die Antwort.
„Und nach der Mittagspause?”
“Dann besuchen wir uns gegenseitig in den Themenwelten und lassen einander an dem teilhaben, was am Vormittag entstanden ist.”

Neugierig, was passiert, wenn alle ihre Köpfe zusammenstecken und mit ihren Themen und Ideen kreativ werden? Dann bist du herzlich zu unserer 20. LöWe Ideenwerkstatt eingeladen. Egal, ob langjährig felderfahren oder Neuling, ob du einen Kopf voller Antworten oder Fragen mit Köpfchen dabei hast – wenn du die Inspiration, die hier hinterlegt ist, ausfüllst und an uns schickst, bist du dabei!

Wenn du noch etwas wissen möchtest, kannst du uns natürlich gerne eine Mail schreiben.

Wir freuen uns auf dich!

Liebe Grüße

dein LöWe-Team

19. Ideenwerkstatt - 01. April 2017

_______________________________________________

Die Einladung

_______________________________________________

Liebe KursteilnehmerInnen und AbsolventInnen, liebe KollegInnen und InteressentInnen,

Mandelbäume und Osterglocken blühen und lassen keinen Zweifel zu: der Frühling ist da und mit ihm unsere 19. Ideenwerkstatt. Zu dieser laden wir euch am 1. April herzlich ein.

Wir freuen uns auf einen spannenden gemeinsamen Tag mit euch.

Liebe Grüße

euer LöWe-Team

_______________________________________________

Das Programm

_______________________________________________

9:00 – 10:00 – Einstieg
Begrüßung, Zeit und Raum zum Kennenlernen, Veranstaltungsstruktur

10:00 – 13:00 – Fallbesprechungen
Im Vorfeld wurde Zeit für Fallbesprechungen gewünscht – diese nehmen wir uns natürlich gerne.

13:00 – 14:00 – Mittagspause
Zeit für Austausch und Vernetzung, wahlweise Mittagessen im “La Siciliana”

14:00 – 16:30 – Freiraum für spontane Impulse
Ganz dem Konzept der Ideenwerkstatt folgend, warten wir ab, welche Ideen angeboten werden, auf Interesse stoßen und sich entfalten. Vorbereitete Impulse sind genauso willkommen wie spontane.

16:30 – 17:00 – Abschluss
Prozessrekapitulation, Ausklang & Abschied

Anschließend gemütliches Beisammensein (Stammtisch)

18. Ideenwerkstatt - 07. Januar 2017

_______________________________________________

Die Einladung

_______________________________________________

Liebe KursteilnehmerInnen und AbsolventInnen, liebe KollegInnen und InteressentInnen,

zum neuen Jahr laden wir euch herzlich zur 18. LöWe Ideenwerkstatt am 07. Januar 2017 in Mainz ein!

Wir freuen uns auf einen spannenden gemeinsamen Tag mit euch.

Liebe Grüße

euer LöWe-Team

_______________________________________________

Das Programm

_______________________________________________

9:00 – 10:00
Begrüßung, Zeit und Raum zum Kennenlernen, Veranstaltungsstruktur

10:00 – 13:00 (Vormittagsblock)
Das hätte ich nicht erwartet… Skulpturen aus Erwartetem.
mit Ronja Frölich

„Sei für mich da!“ – „Erledige das!“ – „Sei gewissenhaft!“ – „Das musst du doch können!“
In beruflichen und privaten Kontexten werden Anforderungen an uns gestellt. Sei es der Chef, der gute Arbeit von uns fordert, die beste Freundin, die sich ein offenes Ohr erhofft oder der Partner, der sich mehr gemeinsame Aktivitäten wünscht. Andere Menschen haben (Wunsch-)Vorstellungen von uns und erwarten, dass wir uns diesen entsprechend verhalten. Erfüllt man diese Erwartungen, winken oft Lob, Anerkennung und Verbundenheit. Bei Nichterfüllung drohen ein schlechtes Gewissen und Scham. Während man selbst Erwartungs-Empfänger ist, sendet man zugleich eigene Erwartungen an Kollegen, Freunde und Familie. So spielen Erwartungen eine große Rolle im sozialen Miteinander. Egal, ob es um Erwartungen von anderen oder an andere sind.

Gemeinsam mit euch möchte ich mich dem Thema Erwartungen sowohl von Empfänger- als auch Senderseite praktisch nähren. Im Vordergrund steht die Idee, durch Skultpturarbeit einen klaren und selbstbestimmten Umgang mit Erwartungen zu entwickeln. Wir werden uns dabei nicht nur auf Bewährtes beziehen, sondern uns auch im Sinne der Ideenwerkstatt in neue Gefilde wagen.

13:00 – 14:00
Zeit für Austausch und Vernetzung, wahlweise Mittagessen im “La Siciliana”

14:00 – 16:30 (Nachmittagsblock)
Teilnehmerinsprirationen & Weiterführen der Impulse des Vormittags

Raum für spontane Impulse und weitere Beiträge, Ideen können bei der Eingangsrunde kundgetan werden

16:30 – 17:00
Prozessrekapitulation, Ausklang & Abschied

anschließend gemütliches Beisammensein (Stammtisch)

17. Ideenwerkstatt - 01. Oktober 2016

_______________________________________________

Die Einladung

_______________________________________________

Liebe KursteilnehmerInnen und AbsolventInnen, Liebe KollegInnen und Interessenten,

am nächsten Samstag, 01.10.2016 ist es wieder soweit – wir treffen uns zur 17. LöWe® Ideenwerkstatt!
Es sei nochmal darauf hingewiesen, dass diese nicht wie gewohnt in der Heuerschule stattfindet, sondern in den Räumen von Coworking M1. Wie hier auf der Karte zu sehen, braucht ihr vom Mainzer Hauptbahnhof ca. 10 Minuten zu Fuß, ansonsten stehen Parkplätze direkt vor der Tür bereit. Zum Mittagessen können wir in eines der vielen Restaurants der Neustadt gehen. Der traditionelle Stammtisch im Anschluss an die Ideenwerkstatt findet bei Tapas im Besitos statt.

_______________________________________________

Das Programm

_______________________________________________

Einige von euch haben in den letzten Tagen Ideen geschickt, die denen wir beim Treffen gemeinsam eine konkrete Gestalt geben werden. Lassen wir uns  überraschen!

  • Wie führt man Internet in Mainz ein?
  • Erwartungen und Erwartungserwartungen
16. Ideenwerkstatt - 02. Juli 2016

_______________________________________________

Die Einladung

_______________________________________________

Liebe KursteilnehmerInnen, AbsolventInnen, KollegInnen und InteressentInnen,

wir laden Euch herzlich zur 16. LöWe® Ideenwerkstatt in Mainz ein.

_______________________________________________

Das Programm

_______________________________________________

09:30 – 10:15 Uhr
Begrüßung, Raum zum Kennenlernen und Vernetzen, Struktur der Veranstaltung

10:15 – 13:00 (Vormittagsblock)
Perspektivwechsel mit Yoga
mit Ricarda Dubral

„Eine andere Sichtweise lässt sich am einfachsten testen, indem man diesen tatsächlich verändert und den Körper in eine ungewohnte, neue Haltung bringt. Yoga bietet da eine wunderbare Auswahl an ungewöhnlichen Haltungen an, die dazu einladen den Kopf auszuschalten und einfach mal wahrzunehmen was da ist. Im Workshop probieren wir zusammen aus, was passiert, wenn man eine ungewohnte Körperhaltung einnimmt.”

Assoziationswolken zu systemischen Vokabeln
mit Stefan Pätz

„Autopoiese, Isomorphie, Mailänder Modell… der systemische Ansatz stellt gerne Bezüge zu verschiedenen Natur- und Geisteswissenschaften her. Insbesondere wenn wir uns zum ersten Mal mit systemischen Denken beschäftigen, kann sich das wie ein Vokabeltraining anfühlen. Im Rahmen dieser Einheit möchte ich die häufigsten Begriffe mitbringen und gemeinsam mit euch schauen, welche Assoziationen zu diesen Begriffen entstehen.“

Buchinspiration: Impact-Techniken
mit Franziska Reinhardt

„Nicht nur ein Bild sagt mehr als tausend Worte.  In diesem Beitrag geht es um alternativer Möglichkeiten des Erklärens in der Beratung.“

13:00 – 14:00 Uhr
Zeit für Austausch und Vernetzung, wahlweise Mittagsessen im „La Siciliana“

14:00 – 16:30 Uhr (Nachmittagsblock)
Teilnehmerinspirationen & Weiterführen der Impulse vom Vormittag
Raum für spontane Impulse und weitere Beiträge, Ideen können bei der Eingangsrunde kundgetan werden.

 16:30 – 17:00 Uhr
Prozessrekapitulation, Ausklang & Abschied

anschließend gemütliches Beisammensein (Stammtisch)

15. Ideenwerkstatt - 02. April 2016

_______________________________________________

Die Einladung

_______________________________________________

Liebe KursteilnehmerInnen, AbsolventInnen, KollegInnen und InteressentInnen,

wir laden Euch herzlich zur 15. LöWe® Ideenwerkstatt in Mainz ein.

_______________________________________________

Das Programm

_______________________________________________

09:30 – 10:15 Uhr
Begrüßung, Raum zum Kennenlernen und Vernetzen, Struktur der Veranstaltung

10:15 – 13:00 (Vormittagsblock)
Die Reise der Hypnose in die Personalarbeit – Mitarbeiter zum Fliegen bringen
mit Rebekka Rockenstein

„Als ich zum ersten Mal das Buch “Hypnotische Induktionen” von Jeffrey Zeig in den Händen hielt, konnte ich als Vollblut-Personalerin zunächst mal gar nichts damit anfangen. Nachdem ich mich aber auf die Inspiration eingelassen habe, möchte ich in diesem Workshop die beiden Welten etwas näher zusammenrücken und Einsatzmöglichkeiten diskutieren.”

Was wir von ein paar Würfeln lernen können
mit Stefan Pätz

„Ich mag Würfel. Seit meiner Kindheit rolle ich sie umher und spätestens mit meinen jugendlichen Rollenspielzeiten (mit vier-, acht-, zehn-, und zwanzigseitigen Würfeln) kam ich locker auf mehr als tausend Würfe. Das Spiel mit den Wahrscheinlichkeiten ist faszinierend, zugleich bleibt ein Würfel “berechenbar”. Oder?
In diesen Workshop werde ich verschiedene faire Würfelsätze mitbringen, die ein ungewöhnliches Verhalten an den Tag legen. Nach einer gemeinsamen Experimentierphase bilden wir die entstandene Vielfalt ab und stellen Parallelen zur Betrachtung lebender Systeme her.“

13:00 – 14:00 Uhr
Zeit für Austausch und Vernetzung, wahlweise Mittagsessen im „La Siciliana“

14:00 – 16:30 Uhr (Nachmittagsblock)
Teilnehmerinspirationen
Raum für spontane Impulse und weitere Beiträge, Ideen können bei der Eingangsrunde kundgetan werden.

16:30 – 17:00 Uhr
Prozessrekapitulation, Ausklang & Abschied

anschließend gemütliches Beisammensein (Stammtisch)

14. Ideenwerkstatt - 02. Januar 2016

_______________________________________________

Die Einladung

_______________________________________________

Liebe KursteilnehmerInnen, AbsolventInnen, KollegInnen und InteressentInnen,

wir laden Euch herzlich zur 14. LöWe® Ideenwerkstatt in Mainz ein.

_______________________________________________

Das Programm

_______________________________________________

09:30 – 10:15 Uhr
Begrüßung, Raum zum Kennenlernen und Vernetzen

10:15 – 12:30 Uhr
Neujahrsinspirationen

Zum Jahreswechsel kommt gerne das Gesprächsthema auf, ob (und wenn ja, welche) guten Vorsätze das Leben im kommenden Jahr zum Besseren führen sollen. Einige verstehen das Silvesterritual als Auftakt für einen längst gewünschten Veränderungsprozess. Andere beginnen das neue Jahr umweltfreundlich und beschränken sich ausschließlich auf die Wiederverwendung alter Vorsätze. Und natürlich dürfen skeptische Stimmen (“Ändern und bessern ist zweierlei, von Worten zu Werken ist ein weiter Weg”) in der Gesprächsrunde nicht fehlen.

Egal, ob man sich im neuen Jahr selbst etwas Gutes vorsetzen oder eben darauf verzichtet möchte, kennen wir alle den gelegentlichen Wunsch, aus unseren Gewohnheiten auszubrechen und neue Pfade auszuprobieren. Und die Freude über eine Eingebung, die uns auf eine neue Fährte bringt. Eine Inspiration eben.

An diesem Samstag steht das Sammeln und (aus-)wirken lassen von Euren Inspirationen zur Arbeit mit Einzelpersonen und Gruppen auf dem Programm. Welches Buch, welche Geschichte, welches Gespräch hat dich wozu inspiriert oder Ideen erzeugt, die du gerne anwendest? Beispielsweise kann dir eine Übung in einem Buch ein neues Verständnis ermöglicht haben, vielleicht ist dir aber auch beim Lesen eine eigene Idee gekommen, die in dem Buch selbst keine Erwähnung findet. Bring deine Inspiration (Buch, DVD etc.) bestenfalls direkt mit!

Nach einer Klärungsphase besteht die Gelegenheit, die Inspirationen mit der Gruppe zu teilen und zum Mitmachen im Rahmen einer praktischen Übung einzuladen, so dass über den Tag ganz unterschiedliche Neujahrsinspirationen und Formate (Fallbesprechung, Austausch, Gruppenübung) entstehen können.

12:30 – 13:30 Uhr
Zeit für Austausch und Vernetzung, wahlweise Mittagsessen im „La Siciliana“

13:30 – 16:30 Uhr
Neujahrsinspirationen – Fortsetzung vom Vormittag

16:30 – 17:00 Uhr
Prozessrekapitulation, Ausklang & Abschied

anschließend gemütliches Beisammensein (Stammtisch)

13. Ideenwerkstatt - 03. Oktober 2015

_______________________________________________

Die Einladung

_______________________________________________

Liebe KursteilnehmerInnen, AbsolventInnen, KollegInnen und InteressentInnen,

wir laden Euch herzlich zur 13. LöWe® Ideenwerkstatt in Mainz ein.

_______________________________________________

Das Programm

_______________________________________________

09:30 – 10:15 Uhr
Begrüßung, Raum zum Kennenlernen und Vernetzen

10:15 – 12:30 Uhr
Die ganze Welt ist eine Bühne, und alle Frau ́n und Männer bloße Spieler?
mit Johanna Adams

„Und wenn ja – was ist dabei meine Rolle? Theaterarbeit schafft einen Raum, in welchem spielerisch mit größerer Unbefangenheit Erfahrungen mit sich selbst, dem Spielpartner oder der Gruppe gemacht werden können. Sie bietet die Möglichkeit verschiedene Erkenntnisse und Erlebenszustände körperlich zu erfahren ohne den Umweg übers Denken und Reflektieren nehmen zu müssen.
Im Workshop werden grundlegende Prinzipien der Schauspielerei erfahrbar gemacht. Dabei sind nicht nur geborene Selbstdarsteller und Erfahrene angesprochen, sondern jeder, der bereit ist sich auf eine neue Erfahrung einzulassen. Unabhängig von jeder Vorerfahrung werden grundlegende Theaterübungen vermittelt. Dabei sind sowohl die Schulung der eigenen Intuition, Reaktionsfähigkeit als auch die Achtsamkeit und Wahrnehmung des eigenen und des Gegenübers wichtige Elemente.”

12:30 – 13:30 Uhr
Zeit für Austausch und Vernetzung, wahlweise Mittagsessen im „La Siciliana“

13:30 – 16:30 Uhr
Kreatives Chaos – Schnittstelle Improvisation
mit Verena Graffe

„Wer bist du? Wer bin ich? Und wer sind wir zusammen?“ Dies ist nur einer von vielen Aspekten des Improvisationstheaters und wird oftmals verwendet um den Fokus der SchauspielerInnen auf die sich darstellenden Beziehungsmuster auf der Improvisationstheaterbühne zu lenken. Dabei spielt vor allem das Ja-Sagen zu uns selbst und zu unserem Gegenüber sowie das Umarmen der eigenen Fehler eine wichtige Rolle. Diese und weitere interessante Schnittstellen von Improvisationstheater und systemischer Grundgedanken und -konzepten werden Euch in dieser Ideenwerkstatt von Verena Graffe vorgestellt, um die Energie und die Ressourcen beider Bereiche füreinander nutzbarer und greifbarer zu machen.

Nach den einleitenden Worten geht es in einen interaktiven Workshop über. Hier werden Übungen aus dem Bereich Improvisationstheater vorgestellt, die alle TeilnehmerInnen herzlich zum Mitmachen einladen. Dazu ist keine schauspielerische Vorerfahrung erforderlich. Der Workshop ist für jedermann und jederfrau gedacht, die sich selbst spielerisch und neugierig im Kontakt mit anderen ausprobieren will.  Selbstzweifel und Perfektionismus können kurzerhand an der Garderobe abgegeben werden und wir konzentrieren uns auf unsere Ressourcen im Umgang mit dem Unbekannten um eine weitere Perspektive der Neugier zu erfahren. Denn Improvisation ist überall. Jede Alltagsrolle, jeder Teil in uns improvisiert – jeden Tag – z.B. wenn wir den Bus verpasst haben, den Kaffee verschütten, unerwartet einen guten alten Freund wiedersehen oder beim Küssen, Kochen und Arbeiten. Ziel ist es diese Vorgänge bewusster werden zu lassen um innere und/oder Gruppenprozesse für Beratung, Coaching und Supervison zu visualisieren und nutzbar zu machen.

Das Einbringen eigener Erfahrungen, Fälle und Anliegen ist dabei durchaus erwünscht.  Während des gesamten Workshops werden immer wieder Zeit-Räume zum Austausch zwischen allen Anwesenden oder in Kleingruppen eingestreut, um gemeinsam neue kreative Impulse und Konzepte zu erarbeiten und/oder weiterzuentwickeln.“

16:30 – 17:00 Uhr
Prozessrekapitulation, Ausklang & Abschied

anschließend gemütliches Beisammensein (Stammtisch)

12. Ideenwerkstatt - 04. Juli 2015

_______________________________________________

Die Einladung

_______________________________________________

Liebe KursteilnehmerInnen, AbsolventInnen, KollegInnen und InteressentInnen,

wir laden Euch herzlich zur 12. LöWe® Ideenwerkstatt und „sysTelios im Transfer“ in Siedelsbrunn ein.

_______________________________________________

Das Programm

_______________________________________________

09:30 – 10:15 Uhr
Begrüßung, Raum zum Kennenlernen und Vernetzen

10:15 – 12:15 Uhr
Beziehungs- und Haltungsproben im pädagogischen Kontext
mit Gina Wiegräfe und Stefan Pätz

Mutter beim Elternsprechtag (Kind ist 8 Jahre): „Mein Mann haut ihm dann auch schon mal eine runter.“
So gut wie jeder hat den Moment kennengelernt, in dem einem im Kontakt mit dem Gegenüber der Mund offen stand und eine gute Antwort erst mal auf sich warten ließ. Diese „Beziehungs- und Haltungsproben“ können uns über die Begegnung hinaus beschäftigen und legen die Grundlagen für Suchprozesse, wie wir diese Erfahrung einerseits in eine lehrreiche Anekdote verwandeln können und uns andererseits zukünftig solchen Anforderungen gegenüber positionieren wollen. Steffen Fliegel und Arist von Schlippe haben für ihren 2005 erschienenen Artikel “Grenzliches – schwierige Situationen im therapeutischen Alltag” elf therapeutische Worst-Cases an verschiedene Therapeuten geschickt und um eine spontane gesprochene Antwort gebeten. Diesen Ansatz greift der Workshop auf. Wir stellen uns Herausforderungen aus dem pädagogischen Kontext und lassen uns überraschen, wie wir auf die dargebotene Szenen spontan und mit etwas Zeit reagieren. Im zweiten Teil gehen wir auf Forschungsreise, welche Themen und Herausforderungen hinter den Situationen stehen, betrachten die Vielfalt an Haltungen sowie die Vielfalt unterschiedlicher Verständnisse gelungener professioneller Beziehung.

12:15 – 12:45 Uhr
Beziehungsweise(n) – von  Individuation und Bezogenheit (Projektkurzvorstellung)
mit Mitgliedern des Projekts

Das Ehepaar Satu & Helm Stierlin (Satuila & Wilhelm Paul) hat mit seinem Lebenswerk nicht nur wertvolle Pionierarbeit für die damalige Familientherapie und die heutige systemisch(er) denkende Welt geleistet, sondern auch viele Menschen inspiriert und berührt. Im Rahmen dieses Filmprojektes begleiten wir diese beeindruckenden Persönlichkeiten, blicken auf zwei spannende Leben zurück und erhalten einen Einblick, wie das Konzept der ‚bezogenen Individuation‘ (Helm) in der ‚Auseinandersetzung mit dem Alter‘ (Satu) gelebt werden kann. Wir möchten euch einen kurzen Überblick über das Ziel und des Stands des Projektes geben.

12:45 – 13:30 Uhr
Standortwechsel zum sysTelios-Gesundheitszentrum

Ab 13:30 Uhr
SysTelios im Transfer
s. Programm

 

11. Ideenwerkstatt - 04. April 2015

_______________________________________________

Die Einladung

_______________________________________________

Liebe KursteilnehmerInnen, AbsolventInnen, KollegInnen und InteressentInnen,

zu Ostern laden wir Euch herzlich zur 11. LöWe® Ideenwerkstatt in Mainz ein.

_______________________________________________

Das Programm

_______________________________________________

09:30 – 10:15 Uhr
Begrüßung, Raum zum Kennenlernen und Vernetzen

10:15 – 12:45 Uhr
Augenhöhe (Film und Dialog)
dabei gemütliches Osterfrühstück

„Selbstbestimmung, Demokratisierung, Potentialentfaltung – unter Experten werden Trends der neuen Arbeitswelt schon länger diskutiert. Umsetzung Fehlanzeige? Nein, es gibt sie, die ermutigenden Beispiele. AUGENHÖHE zeigt Unternehmen, in denen die neue Arbeitswelt bereits gelebt wird und die Menschen, die diese gestalten. Nicht zum Nachmachen, sondern als Inspiration für alle, die in ihrem Umfeld die Arbeitswelt auch ein kleines Bisschen besser machen wollen.“ (http://augenhoehe.jimdo.com)

Das AUGENHÖHE-Filmprojekt  wurde am  30. Jan. 2015 im Museum der Arbeit in Hamburg das erste Mal öffentlich vorgestellt und hat seither als Grundlage für zahlreiche Dialoge gedient. Im entspannten Miteinander lassen wir den Film (ca. 53 Min.) auf uns wirken, diskutieren unsere Eindrücke und betrachten entstehende Impulse.

12:45 – 13:00 Uhr
Beziehungsweise(n) – von  Individuation und Bezogenheit (Projektkurzvorstellung)
mit Stefan Pätz

“Das Ehepaar Satu & Helm Stierlin (Satuila & Wilhelm Paul) hat mit seinem Lebenswerk nicht nur wertvolle Pionierarbeit für die damalige Familientherapie und die heutige systemisch(er) denkende Welt geleistet, sondern auch viele Menschen inspiriert und berührt. Im Rahmen dieses Filmprojektes begleiten wir diese beeindruckenden Persönlichkeiten, blicken auf zwei spannende Leben zurück und erhalten einen Einblick, wie das Konzept der ‚bezogenen Individuation‘ (Helm) in der ‚Auseinandersetzung mit dem Alter‘ (Satu) gelebt werden kann. Ich möchte einen kurzen Überblick über das Ziel und des Stands des Projektes geben.“

13:00 – 14:00 Uhr
Austausch und Vernetzung, wahlweise Mittagsessen im „La Siciliana“

14:00 – 16:30 Uhr
Zeitmanagement, Lösungsorientierung und der ganze Rest
mit Johannes Faller

„Ich will Zeitmanagementseminare anbieten. Das ist eine nützliche Sache und es gibt eine Menge Literatur dazu. Es gibt nur ein Problem: Ich bin als LöWe-Absolvent leider nicht mehr in der Lage, ein ‚normales‘ Seminar zu halten. So eins mit Inhalten, die vorher geplant und strukturiert worden sind und unter Einhaltung der Präsentationsregeln vorgetragen werden. Ich leide unter Phantasien, in denen die bisherigen Praktiken der Teilnehmer nicht nur akzeptiert, sondern auch gewürdigt und mit in das Seminargeschehen eingebaut werden. Ich ertappe mich bei Gedanken, nach denen mein Seminarkonzept auch auf andere Inhaltsbereiche ausgeweitet werden kann, ganz nach den bizarren Vorstellungen meiner Kunden. Und schließlich bin ich übervorsichtig und möchte mich gern auf die Eventualität vorbereiten, dass in der von mir betreuten Organisation gefährliche ‚Veränderungs‘-Vorgänge  vor sich gehen oder gar bewusst herbeigeführt werden.

Ich freue mich darauf, euch mein Konzept vorzustellen. Ich erwarte von euch, dass ihr mich bremst, wo die Phantasie mit mir durchgeht, und dass wir an den Stellen, wo es noch nötig ist, zusammen mit Ideen ausrasten!“

16:30 – 17:00 Uhr
Rekapitulation und Abschluss

Im Anschluss: Nachlese und gemeinsamer Austausch am Stammtisch

10. Ideenwerkstatt - 03. Januar 2015

_______________________________________________

Die Einladung

_______________________________________________

Liebe KursteilnehmerInnen, AbsolventInnen, KollegInnen und InteressentInnen,

zum Start ins neue Jahr laden wir Euch herzlich zur mittlerweile 10. LöWe® Ideenwerkstatt in Mainz ein.

_______________________________________________

Das Programm

_______________________________________________

09:30 – 10:15 Uhr
Begrüßung, Raum zum Kennenlernen und Vernetzen

10:15 – 11:30 Uhr
Einführung in die kollegiale Beratung (Vortrag / Workshop)
mit Valeska Pape & Georg Pape

Als Grundlage für die weitere Gestaltung des Tages werden in diesem Beitrag u.a. die Kernelemente der kollegialen Beratung vorgestellt.

11:30 – 12:30 Uhr
Erfahrungsberichte kollegiale Beratung

Welche Erfahrungen haben die Anwesenden bisher mit diesem Konzept machen dürfen? Gemeinsam erforschen wir weitere Spielarten und Umsetzungen.

12:30 – 13:30 Uhr
Austausch und Vernetzung, wahlweise Mittagsessen im „La Siciliana“

13:30 – 15:00 Uhr
Methoden der kollegialen Beratung (Workshop)

Aus dem Fundus der Anwesenden soll ein Methodenpool erstellt werden. Dabei soll die die Möglichkeit bestehen, eigene Fälle einzubringen und live mit der Gruppe zu bearbeiten.

15:00 – 16:00 Uhr
Transfer auf den eigenen Kontext (Diskussion)

Wie lassen sich die besprochenen Elemente in der eigenen Institution umsetzen, wie können Mitarbeiter, Kollegen oder Vorgesetzte für diese Idee gewonnen werden? Diese und weitere Fragen können in diesem Zeitfenster diskutiert werden.

16:00 – 16:30 Uhr
Rekapitulation und Abschluss

Im Anschluss: Nachlese und gemeinsamer Austausch am Stammtisch

09. Ideenwerkstatt - 04. Oktober 2014

_______________________________________________

Die Einladung

_______________________________________________

Liebe KursteilnehmerInnen, AbsolventInnen, KollegInnen und InteressentInnen,

zum Herbstanfang laden Euch herzlich zur 9. LöWe® Ideenwerkstatt in Mainz ein.

_______________________________________________

Das Programm

_______________________________________________

09:30 – 10:00 Uhr
Begrüßung, Neues von LöWe, Raum zum Kennenlernen und Vernetzen

10:00 – 11:30 Uhr
Stärkenorientierte Fördergespräche führen und Förderpläne gestalten (Workshop)
mit Christoph Maitzen

„In der Schule werden bei einer Diagnose (formative Lernstandsfeststellung) oder spätestens bei einer Klassenarbeit für die Lernenden und die Lehrkraft die kleineren oder größeren Lücken sichtbar. Nicht nur die Schülerinnen und Schüler, sondern auch die Lehrkraft steht dann womöglich vor einer Herausforderung.
Wie können erfolgreich Lerngespräche mit Schülerinnen und Schülern gestaltet werden? Wie sehen an Stärken der Lernenden anknüpfende Fördergespräche und Förderpläne aus und wie können diese gestaltet werden?
Vorgestellt wird die stärkenorientierte Förderplanung nach Julia Bischoff-Weiß und Walter Spiess. Anschließen soll sich ein Austausch mit allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern über die eigenen Erfahrungen, Schülerinnen und Schülern trotz Defiziten ermutigend Kraft und Perspektive für das Weiterlernen zu vermitteln. Gelingensbedingungen hierfür können aufgesucht werden. “

11:30 – 13:00 Uhr
Zeit für Übung, Austausch und Vernetzung, wahlweise Mittagsessen im „La Siciliana“

13:00 – 14:00 Uhr
Chaos im Dialog (Vorstellung und Diskussion)
mit Manfred Blatt

Manfred Blatt wird uns ein Chaospendel vorstellen und interessante Bilder zeigen, die er damit aufgenommen hat.  „Ich betrachte das ja gerne unter dem Aspekt von Zirkularität in der Kommunikation z.B. in pädagogischen Kontexten. Das lässt sich aber auch auf alles Mögliche andere übertragen und ich glaube, dass in der Ideenwerkstatt sicher viele kreative Menschen zusammen kommen.“

14:00 – 16:00 Uhr
Raum für Anliegen und spontane Beiträge

16:00 – 16:30 Uhr
Rekapitulation und Abschluss

Im Anschluss: Nachlese und gemeinsamer Austausch am Stammtisch

08. Ideenwerkstatt - 06. Juni 2014

_______________________________________________

Die Einladung

_______________________________________________

Liebe KursteilnehmerInnen, AbsolventInnen, KollegInnen und InteressentInnen,

hiermit laden wir Euch herzlich zur 8. LöWe-Ideenwerkstatt am 05. Juli in Mainz ein.

_______________________________________________

Das Programm

_______________________________________________

Was geschieht bei der kommenden Ideenwerkstatt (vielleicht)?

Im Sommer enden die Weiterbildungskurse und somit auch das LöWe-Jahr. Wir freuen uns, mit Euch gemeinsam unseren neuen Seminarraum in Hechtsheim einzuweihen, euch einen Überblick über die Geschehnisse der letzten Monate geben und unsere Veranstaltungsreihe „Jenseits von Worten und Vernunft“ anzukündigen. Für den weiteren Verlauf der Veranstaltung gibt es dieses Mal kein festes Programm, so dass (wie häufig gewünscht) mehr Raum für Austausch und Vernetzung besteht sowie Themen seitens der TeilnehmerInnen eingebracht werden können. Beim anschließenden Sommerfest können angefangene Ideenstränge mehr oder weniger ernsthaft weitergesponnen werden.

07. Ideenwerkstatt - 05. April 2014

_______________________________________________

Die Einladung

_______________________________________________

Liebe KursteilnehmerInnen, AbsolventInnen, KollegInnen und InteressentInnen,

endlich ist Frühling und wir laden Euch herzlich zur nächsten LöWe® Ideenwerkstatt in Mainz ein.

_______________________________________________

Das Programm

_______________________________________________

10:00 – 11:00 Uhr
Begrüßung, Neues von LöWe, Raum zum Kennenlernen und Vernetzen

11:00 – 12:30 Uhr
Geruch  – Was könnte man damit in der Psychotherapie anstellen?
mit Kathrin Ostermann

„Im Rahmen meiner Bachelorarbeit zum Thema ‚Die Auswirkungen von Geruch auf Emotionen und Stimmung‘ möchte ich Euch kurz etwas über Geruchswahrnehmung generell erzählen und mir anschließend Anregungen in Bezug auf Einsatzmöglichkeiten von Geruch in der Psychotherapie und anderen Kontexten von der Gruppe holen. Anschließend möchte ich die Ideen vorstellen, die ich selbst dazu habe und eventuell noch eine spielerische Übung dranhängen, damit wir nicht nur drüber reden, sondern auch tatsächlich ein wenig riechen.“

12:30 – 13:30 Uhr
Mittagsbuffet (im Unkostenbeitrag enthalten, Getränke beim Essen werden extra berechnet)
optional: Ausflug auf den Wochenmarkt

13:30 – 15:00 Uhr
Unbeabsichtigte Nebenwirkungen systemischer Arbeit?
mit Stefan Pätz

„Wie jede Lösung in einem sich ständig verändernden Kontext das Potential hat, ein Problem zu werden, enthält der systemisch-konstruktivistische Ansatz zahlreiche Konzepte, die kritisch betrachtet und diskutiert werden können. Während beispielsweise der Rückgriff auf naturwissenschaftliche Terminologie, der radikale Konstruktivismus, die Vorliebe für “schnelle Lösungen” oder die Plastizität und Modifikationsfähigkeit des menschlichen Verhaltens und Erlebens an vielen Stellen als bereichernde Sichtweisen erlebt werden, werden die darin enthaltenen impliziten Annahmen (Potentialhypothese wird zu ‘Du kannst alles erreichen – wenn du nur willst’) auch kritisch hinterfragt. Kritikern stoßen sich zudem an der großen “Beliebigkeit” sowie der fehlenden Positionierung gegenüber ethischen Fragen und hinterfragen, inwieweit gesellschaftliche Muster der heutigen Zeit (z.B. Entsolidarisierung, Säkularisierung,  Rationalisierung, Schnelllebigkeit und Selbstmodifikationszwang) durch oben genannte Konzepte indirekt gefördert werden. Im Rahmen der Diskussion soll eine bewusste Auseinandersetzung mit der KybernEthik (H. v. Förster) systemischen Handelns stattfinden.“

15:00 – 15:30 Uhr
Neues aus dem Methodenkoffer (Kurzvorstellungen)

Wie sagte doch einst eine Kollegin: „Dein Methodenkoffer ist doch nur eine Ausrede, um dir als Erwachsener Spielsachen kaufen zu können.“  – wie wahr! In dieser Rubrik können Methoden vorgestellt  werden, die in der Arbeit als bereichernd erlebt worden sind. Egal ob pfiffige Visualisierung, kraftvolle Metapher, kreativer Einsatz von Alltagsgegenständen oder zweckentfremdetes Spielzeug – alles was anregt ist willkommen.

15:30 – 16:00 Uhr
Rekapitulation und Abschluss

Im Anschluss
Nachlese und gemeinsamer Austausch am Stammtisch

06. Ideenwerkstatt - 04. Januar 2014

_______________________________________________

Die Einladung

_______________________________________________

Liebe KursteilnehmerInnen, AbsolventInnen, KollegInnen und InteressentInnen,

wie in jedem Quartal laden wir Euch herzlich zur nächsten LöWe-Ideenwerkstatt in Mainz ein.

_______________________________________________

Das Programm

_______________________________________________

09:30 – 10:30 Uhr
Neujahrsbegrüßung, Neues von LöWe, Raum zum Kennenlernen und Vernetzen

10:30 – 11:30 Uhr
Energiebecher (eine Individualmethode & Gruppencoaching-Übung)
mit Marina Hoffmann

Stellen Sie sich häufiger die Frage  „Wann soll ich das denn auch noch machen?“ – Termindruck, Überstunden, Freizeitstress oder auch Burnout sind die Plagen der modernen Zeit, denen wir unseren Alltag nicht unbedacht überlassen sollten. Die Übung “Energiebecher” veranschaulicht, mit wie viel Energie Sie sich den Aufgaben aus Ihren Lebensbereichen stellen. Sie gibt Raum für Denkanstöße und Veränderungsideen. Anschließend freue ich mich auf Meinungen und Anregungen aus dem systemischen Erfahrungsschatz der Ideenwerkstattmitglieder zu dieser Übung.

11:30 – 12:30 Uhr
Bildergeschichten – ich bin im Bilde (Workshop)
mit Gina Wiegräfe

“Nicht die Dinge selbst beunruhigen die Menschen, sondern die Meinungen und die Urteile über die Dinge.” (Epiktet) – und diese Meinungen und Urteile sind in den Geschichten enthalten, die wir uns selbst sowie Anderen erzählen. Doch mal angenommen, wir würden die Geschichte ganz anders erzählen – welche Ideen und Perspektiven würden sich spontan ergeben?

12:30 – 13:30 Uhr
Mittagspause

13:30 – 15:30 Uhr
Ideenmarktplatz

Der Ideenmarktplatz bietet eine Gelegenheit zur Kurzvorstellung eigener Konzeptideen und Forschungsfragen. Wer eine Idee oder ein Thema vorstellen möchte und sich hierzu Mitstreiter oder Rückmeldung wünscht, kann sich einen Marktstand einrichten und sich Gehör verschaffen. Nach einer kurzen „Standbauphase“ wandern wir gemeinsam über den Marktplatz und lassen uns von den Angeboten und Fragen inspirieren.

15:30 – 16:30 Uhr
Flexibler Zeitpuffer für die Fortführung der Themen, Diskussion und was uns gemeinsam sonst noch einfällt

16:30 – 17:00 Uhr
Rekapitulation und Abschluss

Im Anschluss
gemeinsamer Austausch am Stammtisch

 

05. Ideenwerkstatt - 05. Oktober 2013

_______________________________________________

Die Einladung

_______________________________________________

Liebe KursteilnehmerInnen, AbsolventInnen, KollegInnen und InteressentInnen,

wie in jedem Quartal laden wir Euch herzlich zur nächsten LöWe-Ideenwerkstatt in Mainz ein.

_______________________________________________

Das Programm

_______________________________________________

09:45 – 09:59 Uhr
Ankunft im Erbacher Hof

10:00 – 10:30 Uhr
Begrüßung, Raum zum Kennenlernen und Vernetzen

10:30 – 13:00 Uhr
Open Space Werkstatt – Ein Gruppenexperiment
mit allen (anmoderiert von Stefan Pätz)

In den vergangenen Ideenwerkstätten wurden verschiedene Themen in Vorträgen, Workshops, Diskussionsrunden sowie auf dem Ideenmarktplatz vorgestellt. Zum einjährigen Jubiläum kommt ein weiteres zu den bekannten Formaten: Die Open Space Werkstatt.
An sich doch schade, wenn in einem Raum voller Experten nur eine Person seine Ideen vorstellt. Die Werkstatt lädt ein zum gemeinsamem werken. Im Rahmen dieses Vormittags werden Impulse und Ideen miteinander (weiter-)entwickelt und ausgetauscht. Gestaltung, Moderation, Vorgehen etc. werden spontan entschieden, so dass mehreren Themen und Impulsen parallel nachgegangen werden kann. Zu Beginn erfolgt eine kurz gehaltene Einführung zu den Themen „Selbstorganisation“ und „Open Space“, mit der Installation einer Metaposition soll zudem während des Prozesses der Nutzen des gemeinsamen Vorgehens reflektiert werden.

12:00 – 13:00 Uhr
Mittagessen (im Unkostenbeitrag enthalten, Getränke beim Essen werden extra berechnet), Ausflug auf den Wochenmarkt

13:00 – 15:30 Uhr
Ideenmarktplatz
für alle, die mit einer Idee oder Frage unterwegs sind

Der Ideenmarktplatz bietet eine Gelegenheit zur Kurzvorstellung eigener Konzeptideen und Forschungsfragen. Wer eine Idee oder ein Thema vorstellen möchte und sich hierzu Mitstreiter oder Rückmeldung wünscht, kann sich einen Marktstand einrichten und sich Gehör verschaffen. Nach einer kurzen „Standbauphase“ wandern wir gemeinsam über den Marktplatz und lassen uns von den Fragen und Angeboten inspirieren. Ebenso kann die Zeit für die Fortführung der Themen der Open Space Werkstatt genutzt werden.

15:30 – 16:00 Uhr
Zeitpuffer, ggf. Diskussion, ggf. Supervisionswalzer, Rekapitulation

Im Anschluss
gemeinsamer Austausch am Stammtisch

04. Ideenwerkstatt - 06. Juli 2013

_______________________________________________

Die Einladung

_______________________________________________

Liebe KursteilnehmerInnen, AbsolventInnen, KollegInnen und InteressentInnen,

wie in jedem Quartal laden wir Euch herzlich zur nächsten LöWe-Ideenwerkstatt in Mainz ein.

_______________________________________________

Das Programm

_______________________________________________

09:45 – 09:59 Uhr
Ankunft im Erbacher Hof

10:00 – 10:30 Uhr
Begrüßung, Überblick zum Programm, Raum zum Kennenlernen und Vernetzen

10:30 – 12:00 Uhr
Kreativität – ein Prozess, in dem die ganze Persönlichkeit „im Spiel“ ist (Workshop)
mit Katerina Bublakova

„Zwei Ansätze und die zugehörigen roten Fäden werden vorgestellt:

  • Denk-Training: in kleinen Schritten vom Konfrontationssystem zur Ideenkultur, vom Standpunktverteidiger zum Möglichkeitenfinder werden – Denken, das auf Wahrnehmung basiert, nicht auf Logik. Ganz nebenbei lernt man, die Logik zu steuern, die Urteile zu dosieren, die Konzentration zu schärfen, das Einfühlungsvermögen zu entfalten…
  • Kreativ-Training: die besten Ansätze und Ideen kommen beim Nichts-Tun. Die schöpferische Tätigkeit verlangt eine Ganzheit der Persönlichkeit, um ein Handwerk zur Kunst werden zu lassen. Wie können wir durch das Anzapfen unbewusster Ressourcen mit dem “Ungreifbaren“ auf Tuchfühlung gehen und schöpferische Prozesse gestalten? Input und Anregung, in Frage stellen und provozieren; Wahnsinn mit System.“

12:00 – 13:00 Uhr
Mittagessen (im Unkostenbeitrag enthalten, Getränke beim Essen werden extra berechnet), Ausflug auf den Wochenmarkt

13:00 – 14:30 Uhr
Steinzeit-Survival, der Weg zurück zu unseren Wurzeln des ursprünglichen Lebens (Vortrag)
mit Thomas Elle

„Unsere gewohnten Sicherheiten der Zivilisation zu verlassen und uns dem ursprünglichen Leben anzunähern steht oft im Glauben mit Kälte, Nässe, Hunger und anderen Entbehrungen. Durch die Schulung unserer Sinne und dem  Erlernen neuer Regeln im System ‚Natur‘ können wir einen sehr humanen und spannenden Weg begehen. Schrittweise werden wir unsere Ausrüstung durch Naturmaterialien ersetzen und handwerkliche Fähigkeiten in uns neu entdecken.“

14:30 – 15:30 Uhr
Das sysTelios-Gesundheitszentrum – ein Erfahrungsbericht
mit Alexandra Frank

„Wie kann das hypnosystemische Konzept in den Prozessen und Strukturen einer Organisation integriert werden? Was macht das sysTelios-Gesundheitszentrum so besonders? Wie arbeitet man in einer selbst organisierenden Organisation? Die sysTelios Klinik in Siedelsbrunn bietet hypnosystemische Therapie in intensiver Form an und darüber hinaus werden die hypnosystemischen Grundsätze auch “hinter den Kulissen” in der Verwaltung, den verschiedenen Teams und in allen Prozessen gelebt. Gerne möchte ich euch von meinen Erfahrungen während des Praktikums in der sysTelios erzählen und euch somit einen kleinen Eindruck verschaffen.“

15:30 – 16:00 Uhr
Zeitpuffer, ggf. Diskussion, ggf. Supervisionswalzer, Rekapitulation

Im Anschluss: Grillabend im Volkspark – Kennenlernen, Austauschen, Vernetzen, Geburtstag feiern…

03. Ideenwerkstatt - 06. April 2013

_______________________________________________

Die Einladung

_______________________________________________

Liebe LöWe-AbsolventInnen, LöWe-Absolventen,

wie in jedem Quartal laden wir euch herzlich zur nächsten „LöWe-Ideenwerkstatt“ am 06. April 2013 ein. In den letzten Monaten hat sich wieder viel getan, mehr zu den Entwicklungen stellen wir euch in unseren neuen Schulungsräumen im Erbacher Hof vor, dieses Mal mit Blick auf den Mainzer Dom und dem Wochenmarkt vor der Tür. Natürlich gibt es wieder spannende Beiträge. Am Vormittag wird Daniel Schultz-Amling als erster externer Referent mit seiner Expertise zur hypnosystemischen Gesundheitsprävention frischen Wind in die Werkstatt bringen, am Nachmittag stehen Anregungen aus dem Ideenmarktplatz auf der Speisekarte. Wer dann erst richtig warm wurde, ist herzlichen zum anschließenden Stammtisch eingeladen.

_______________________________________________

Das Programm

_______________________________________________

09:45 – 09:59 Uhr
Ankunft im Erbacher Hof, Suche nach dem „Casanuszimmer“ (A516)

10:00 – 10:30 Uhr
Begrüßung, Vorstellung der Ideenwerkstatt, Neues von LöWe und Ausblick auf den neuen Aufbaukurs

10:30 – 11:00 Uhr
Raum zum Kennenlernen und Vernetzen, Klärung von Erwartungen und Bedürfnissen

11:00 – 12:30 Uhr
Mit Achtsamkeit zur selbstfürsorglichen Balance (Workshop)
mit Daniel Schultz-Amling

“In Interaktionen mit anderen kommt es vor, dass wir auch solche „Einladungen“ bekommen, die uns unmerklich aus unserem eigenen Ressourcenzustand herausbringen können. Eine gute Möglichkeit hier Einfluss zu nehmen ist, eine Achtsamkeit für unsere somatischen Marker zu entwickeln. Denn unser Körper gibt wichtige Hinweise, wenn wir gerade dabei sind aus unserer Balance zu geraten. Für uns ist dies ein eleganter Weg, auf die unwillkürlichen Prozesse Einfluss zu nehmen. So kann es uns gelingen wieder in unseren Ressourcenzustand zurück zu kommen und darin zu bleiben. Neben Strategien wird es einige Übungen geben, außerdem besteht die Möglichkeit zum Austausch und Diskussion.“

12:30 – 13:30 Uhr
Mittagessen (im Unkostenbeitrag enthalten), Wochenmarkt
P.S. Getränke beim Essen werden im Haus extra berechnet.

13:30 – 15:30 Uhr
Ideenmarktplatz
für alle, die mit einer Idee oder Frage unterwegs sind

Als Kontrast zu den ausgestalteten Programmpunkten bietet der Ideenmarktplatz eine Gelegenheit zur Kurzvorstellung eigener Konzeptideen und Forschungsfragen. Wer eine Idee oder ein Thema vorstellen möchte und sich hierzu Mitstreiter oder Rückmeldung wünscht, kann sich einen Marktstand einrichten und sich Gehör verschaffen (jeweils 5-10 Minuten). Nach einer kurzen „Standbauphase“ wandern wir gemeinsam über den Marktplatz und lassen uns von den Fragen und Angeboten inspirieren.

15:30 – 16:00 Uhr
Zeitpuffer, ggf. Diskussion, ggf. Supervisionswalzer, Rekapitulation

Im Anschluss
Gemeinsamer Ausklang und Austausch beim Stammtisch

02. Ideenwerkstatt - 05. Januar 2013

_______________________________________________

Die Einladung

_______________________________________________

Liebe LöWe-Absolventinnen und LöWe-Absolventen,

nach der sehr positiven Resonanz zur ersten Veranstaltung im September dieses Jahres möchten wir euch herzlich zur nächsten „LöWe-Ideenwerkstatt“ am 05. Januar 2013 einladen.

Was ist die Ideenwerkstatt?
Ein regelmäßiger Termin (jeder erste Samstag im Quartal) mit interessanten Themen (Fallbesprechungen, Vorträge, Ideenvorstellungen, Workshops…) und der Gelegenheit zum Kennenlernen und Vernetzen. Hierbei ist Eure Mitgestaltung des Programms ausdrücklich erwünscht – z.B. durch Fallvorstellungen, Erfahrungsberichte, Vorträge, Supervisionsfragen, gemeinsames Besprechen einer „Forschungsfrage“ usw. Diese Beiträge werden vor dem ersten Samstag im Quartal gesammelt und geben dem Termin etwas Struktur, zugleich soll es genügend Raum für spontane Impulse geben. Eingeladen sind alle LöWe-AbsolventInnen, TeilnehmerInnen aus laufenden Kursen und gerne auch interessierte Menschen aus Eurem Bekanntenkreis. Und zuletzt: Keine Kursgebühr – nur die anfallenden Kosten (wie die Raummiete) werden durch einen geringen, vorab transparenten Unkostenbeitrag ausgeglichen.

Wir freuen uns über Rückmeldungen und natürlich zahlreiche MitstreiterInnen!
Lasst uns wissen, was Ihr von diesem Projekt haltet. Und jetzt direkt in den Kalender schauen…

Liebe Grüße
Euer LöWe-Team

_______________________________________________

Das Programm

_______________________________________________

10:00 – 10:20 Uhr
Begrüßung, Vorstellung der Ideenwerkstatt, Neujahrsgruß und Sektanstoß

10:20 – 11:00 Uhr
Raum zum Kennenlernen und Vernetzen, Klärung von Erwartungen und Bedürfnissen

11:00 – 13:30 Uhr
Parts Party (Workshop)
mit Daniel Terhaar

“Wer bin ich, wenn ja wie viele und wer von euch kommt zur Party? Die Parts Party bietet mit einer Mischung aus Improvisationstheater und Externalisieren von Persönlichkeitsanteilen eine wertschätzend – humorvolle Möglichkeit, die eigenen Facetten aus einer anderen Perspektive zu entdecken. Wer Lust hat, kann als Gastgeber, Partygast oder Beobachter einen Eindruck vom Ablauf einer Parts Party gewinnen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Austausch und zur Diskussion möglicher Anwendungsfelder.
Eine kleine Bitte an alle Kostüm-/Requisitenbesitzer: Es wäre genial, wenn ihr einen Teil aus eurem Fundus mitbringt.“

13:30 – 14:30 Uhr
Mittagspause

14:30 – 15:30 Uhr
Trigger Happy TV (Workshop)
mit Robert Wegner

„Licht aus, Spot an. Wenn Muster uns in einen Film ziehen, wir etwas abspielen, das gar nicht wir und wir bestenfalls Zuschauer unserer eigenen Vorstellung sind. Die Stunde soll dazu dienen gemeinsam zu überlegen, wie Filmübergänge erkannt und passiert werden können, um bewusster zu leben und kontextangemessen handeln zu können.“

15:30 – 16:15 Uhr
Ideenmarktplatz
für alle, die mit einer Idee oder Frage unterwegs sind

Als Kontrast zu den ausgestalteten Programmpunkten bietet der Ideenmarktplatz eine Gelegenheit zur Kurzvorstellung eigener Konzeptideen und Forschungsfragen. Wer eine Idee oder ein Thema vorstellen möchte und sich hierzu Mitstreiter oder Rückmeldung wünscht, kann sich einen Marktstand einrichten und sich Gehör verschaffen. Nach einer kurzen „Standbauphase“ wandern wir gemeinsam über den Marktplatz und lassen uns von den Fragen und Angeboten inspirieren.

16:15 – 17:00 Uhr
Zeitpuffer, ggf. Diskussion, ggf. Supervisionswalzer, Rekapitulation

01. Ideenwerkstatt - 06. Oktober 2012

_______________________________________________

Die Einladung

_______________________________________________

Liebe LöWe-Absolventinnen und LöWe-Absolventen,

seit dem ersten LöWe-Kurs sind nun einige Jahre ins Land gegangen und die Zahl der Absolventen ist stetig gewachsen. Um den interdisziplinären Austausch auch nach der Weiterbildung anzuregen, gibt es nun die „LöWe-Ideenwerkstatt“. Und zu diesem Event möchten wir Euch hiermit ganz herzlich einladen!

Die Idee: Ein regelmäßiger Termin (jeder erste Samstag im Quartal) mit interessanten Themen (Fallbesprechungen, Vorträge, Ideenvorstellungen, Workshops…) und der Gelegenheit zum Kennenlernen und Vernetzen. Hierbei ist Eure Mitgestaltung des Programms ausdrücklich erwünscht – z.B. durch Fallvorstellungen, Erfahrungsberichte, Vorträge, Supervisionsfragen, gemeinsames Besprechen einer „Forschungsfrage“ usw. Diese Beiträge werden vor dem ersten Samstag im Quartal gesammelt und geben dem Termin etwas Struktur, zugleich soll es genügend Raum für spontane Impulse geben. Eingeladen sind alle LöWe-AbsolventInnen, TeilnehmerInnen aus laufenden Kursen und gerne auch interessierte Menschen aus Eurem Bekanntenkreis. Und zuletzt: Keine Kursgebühr – nur die anfallenden Kosten (wie die Raummiete) werden durch einen geringen, vorab transparenten Unkostenbeitrag ausgeglichen.

_______________________________________________

Das Programm

_______________________________________________

10:00 – 10:20 Uhr
Begrüßung, Vorstellung der Ideenwerkstatt, kurzer Rückblick & kurzer Ausblick zu LöWe

10:20 – 11:00 Uhr
Raum zum Kennenlernen und Vernetzen, Klärung von Erwartungen und Bedürfnissen


11:00 – 12:30 Uhr
Äußeres Team – Inneres Team (Workshop)
von Gina Wiegräfe

„Diversitymanagement ist in vieler Munde, was bedeutet es aber, individuelle Vielfalt in Teams nutzbar zu machen und was hat das mit der Arbeit mit dem inneren Team zu tun? Eine Einstiegübung gibt uns die Möglichkeiten, diese beiden Aspekte und deren Übertragbarkeit sichtbar zu machen. Es geht um unsere individuelle Stärken, um Rollen die wir einnehmen, um innere Anteile die sich in uns melden und das,  was wir daraus machen werden und was wir daraus lernen können…“

12:30 – 13:30 Uhr
Beziehungsgestaltung und Gesprächsführung in der Arbeit mit „psychotischen“ Klienten (Vortrag)
von Stefan Pätz

“Wie führt man einen guten Dialog, wenn im Inneren des Gegenübers Stimmen dialogisieren? Nach einer kurzen Einführung zur Schizophrenie werden die Besonderheiten in der Arbeit mit betroffenen Klienten sowie häufige Denk- und Interaktionsmuster diskutiert. Ein interessanter Ausblick über Strategien und Konzepte für eine konstruktive Zusammenarbeit rundet das Thema ab.“

13:30 – 14:30 Uhr
Mittagspause

14:30 – 16:00 Uhr
Systemische Mediation (Konzeptvorstellung/“Forschungsfrage“/evtl. Workshop)
von André Weber

“Wenn sich zwei streiten, freut sich der Dritte – vor allem dann, wenn er zwischen den Zweien schlichten soll. Aber wie kann man auch bei verhärteten Fronten einen guten Job machen? Vorstellung eines Mediationskonzepts mit anschließender Diskussion.”

16:00 – 17:00 Uhr
Zeitpuffer, ggf. Diskussion, ggf. Supervisionswalzer, Rekapitulation

Was ist dein Thema für die Ideenwerkstatt?

Welche Idee willst du gerne mal mit einer Gruppe ausprobieren? Welche Konzepte vorstellen? Über welches Thema dich austauschen? Zu was mehr erfahren? Schreibe uns einfach eine Nachricht und wir können alles weitere besprechen. Schreibe uns auch gerne, um dich zur nächsten Ideenwerkstatt anzumelden.

Newsletter FacebookFacebook

Beantwortet diese Seite alle Deine Fragen? Wenn nicht, schreib uns!

2 + 6 =

M1